Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Bei einem Brand in einem Hochhaus sind in Peking mindestens 21 Menschen um Leben gekommen – zwei wurden schwer verletzt. Das Feuer sei im 1. Obergeschoss des 28-stöckigen Gebäudes ausgebrochen und breitete sich schnell auf weitere Geschosse aus. Zeitweise waren rund 100 Menschen von den Flammen eingeschlossen konnten aber von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden. Die über 200 Feuerwehrleute waren rund drei Stunden im Einsatz bis das Feuer unter Kontrolle war. Die Brandursache ist noch ungeklärt. [oe24.at ]

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom