Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Weil er mit einem 460 Meter hohen Doppeldeckerbus unter einer nur 370 Meter niedrigen Brücke durchfahren wollte ist einem Fahrer der Berliner Verkehsgesellschaft der Spott seiner Kollegen sicher. Beim Durchfahren wurde das Dach von der Brücke wie ein Büchsenöfner abgeschält berichtet die Berliner Morgenpost. Das Fahrzeug war nicht besetzt und befand sich auf Überführung. Der Fahrer wollte eine Abkürzung nehmen und vergaß dabei die Höhe des Busses. Normalerweise fährt der Unfallverursacher nur Gelenkbusse. [Berliner Morgenpost]

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Pimp my Ride: Cabrio-Bus” (davon )

  1. freies_radikal am 13. Dezember 2007 17:02

    What can I say?

    Also wenn das Schild an der Brücke bereits vor dem Unfall angebracht war (davon gehe ich aus), war es wohl vorsätzlich ; ) Oder auch nur die falsche Seite…
    http://www.welt.de/multimedia/archive/00459/mim_bus4_DW_Berlin__459384j.jpg

Bottom