Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Glück im Unglück hatte ein 40-jähriger Autofahrer auf der Autobahn 66 bei Wiesbaden. Er lag am Donnerstagabend bewusstlos neben seinem Auto auf dem Standstreifen. Ein zufällig vorbeifahrender ELW der Berufsfeuerwehr Wiesbaden entdeckte den Mann und verständigte den Rettungsdienst. Die Polizei vermutet dass der Fahrer wegen einer Panne aus dem Wagen ausstieg und dann das Bewusstsein verloren hatte. Der Mann leide unter Bluthochdruck so die Polizei. Er war stark unterkühlt als die Feuerwehr ihn fand und wurde in eine Klinik eingeliefert. [Wiesbaden112]

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom