Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Auf der Autobahn 9 bei Dessau kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einem schweren Verkehrsunfall. Wie durch ein Wunder wurde nur eine Person verletzt. Nach Angaben der Polizei war ein Lkw gegen 3:30 Uhr auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten und an der Mittelleitplanke liegengeblieben. Ein zweiter Lkw der ausweichen wollte durchbrach die Leitplanke und blieb auf der Gegenfahrbahn liegen. Ein dritter Lkw kam zwar rechtzeitig zum Stehen wurde kurz darauf jedoch von einem weitern Lkw gerammt. Wenig später prallte an der Unfallstelle ein Pkw auf ein anderes Auto das dort gehalten hatte. Die Autobahn musste für die Bergungsmaßnahmen über zwölf Stunden teilweise voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und kilometerlangen Staus. Innerhalb des Staus ist es laut Polizei zu weiteren sieben Auffahrunfällen gekommen. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 180.000 Euro geschätzt.

(maps: Dessau

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom