Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Am Donnerstagabend kam es in Hamburgs Innenstadt an einer Kreuzung zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Notarztwagen (NAW) war mit Blaulicht und Martinshorn zu einem Einsatz unterwegs. Als der NAW in die Kreuzung einfuhr hatten bereits alle anderen Autofahrer gestoppt um die schnelle Durchfahrt zu ermöglichen. Die Fahrerin eines Opels hatte die Situation offenbar nicht rechtzeitig erkannt und striff das Heck eines an der Kreuzung gestoppten Kleinwagens. Der Wagen prallte gegen den Bordstein überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Besatzung des NAW die eigentlich auf dem Weg zu einem Krankheitsfall war stoppte sofort um der Fahrerin zu helfen und die Erstversorgung durchzuführen. Die Fahrerin wurde im NAW erstversorgt und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehr rückte an um das verunfallte Fahrzeug wieder aufzurichten und auslaufende Betriebsstoffe zu sichern. [nonstopnews mit Bildern]

(maps: Hamburg)

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom