Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Am Donnerstagabend kam es zu einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Fulda. Doch es war kein gewöhnlicher Einsatz. Schwierigkeiten bereiteten den Feuerwehrkräften die Holzkonstruktion des Hauses über die es keinerlei Statikkenntnisse gibt und die festgeschraubten Aluminium-Dachziegel die im Gegensatz zu Tonziegeln nicht bei großer Hitze zerplatzen. Als die ersten Feuerwehrkräfte an der Einsatzstelle eintrafen drang bereits dichter Rauch aus den Fensteröffnungen und unter dem Dach hervor. Die Feuerwehr kann den Brand nur von Außen bekämpfen. Ein Innenangriff war nur in der Anfangsphase möglich denn nachdem auch der Dachstuhl Feuer gefangen hatte wurde der Rückzug befohlen. Als nach über sechs Stunden das Feuer immer noch nicht gelöscht war rückte ein Abrissbager an machte kurzen Prozess und riss das Haus kurzerhand ab… [Polizeipräs. Osthessen NonstopNews mit Bildern Osthessen-News mit Bildern: 1 2]

(maps: Fulda

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom