Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Für die Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen in Hannover 14.000 Anwohner ihre Wohnungen verlassen und ein Krankenhaus evakuiert werden. Die Entschärfung der Zehn-Zentner-Bombe ist für Sonntag geplant. Bereits am Samstag wurden 86 Patienten in ein anderes Krankenhaus verlegt darunter auch sieben Intensivfälle. Rund 230 Mitarbeiter von Feuerwehr und Hilfsorganisationen waren mit 32 Fahrzeugen im Einsatz. Alle Anwohner in einem Umkreis von 1.000 Metern um den Fundort müssen am Sonntag bis 8 Uhr das Sperrgebiet verlassen haben. Die Fliegerbombe war bei einer Auswertung von Luftbildern entdeckt worden. [NDR.de NonstopNews Feuerwehr Hannover]

(maps: Hannover

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom