Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Ein spektakulärer Autounfall hat am Sonntag die Bewohner im Frankfurter Stadtteil Sossenheim aufgeschreckt. Wie ein Geschoss hob ein Wagen ab und rammte vier Häuser.

Der 42 Jahre alte Fahrer wollte seinen Vater ins Krankenhaus bringen. Der 73-Jährige fällt jedoch während der Fahrt auf dem Beifahrersitz in Ohnmacht. Sein Sohn versucht ihm zu helfen doch dabei verwechselt er Gas- und Bremspedal reißt das Lenkrad herum und verliert die Kontrolle über den Wagen. Wie in einem Film habe der Wagen an der ersten Häuserwand Reifenspuren in vier Meter Höhe hinterlassen berichteten Feuerwehr und Polizei. Anschließend streifte der Pkw noch drei weitere Häuser und kam schließlich an einem Gartenzaun zum Stehen.
 
Der Beifahrer erlitt bei dem Unfall einen Bruch des Oberschenkels. Sein Sohn blieb bis auf einen Schock unverletzt. An dem Auto und den Gebäuden entstand Schaden in Höhe von rund 80.000 Euro. [hr-online mit Video Feuerwehr Frankfurt mit Bildern]
 
(maps: Frankfurt)

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom