Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Freiburg (BW). In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Berufsfeuerwehr Freiburg zu einem Wohnungsbrand in der zwölften Etage eines Hochhaus im Stadtteil Weingarten gerufen. Vermutlich löste ein verirrter Feuerwerkskörper ein Feuer auf dem Balkon der Wohnung aus das auf die Wohnung übergriff. Etwa 50 Menschen mussten aus den vier oberhalb und einer unterhalb des Brandes gelegenen Wohnungen in Sicherheit gebracht werden. Die geretteten Personen wurden in einem Linienbus der Freiburger Verkehrs AG untergebracht. Der Wohnungsinhaber befand sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in seiner Wohnung. Die Bewohner konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Drei Polizeibeamte mussten sich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ärztliche Behandlung begeben. [Badische Zeitung]

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Brand in Hochhaus” (davon )

  1. galaxyquest am 3. Januar 2008 17:38

    Auf fudder.de gibt es einen Situationsbericht der Familie, die die Wohnung besuchte. Interessant: Die Wohnung war, dem Bericht zu Folge, zum Zeitpunkt des Brandes nicht unbewohnt. Eine Person befand sich mit mehreren Kleintieren darin: http://fudder.de/artikel/2008/01/03/einschlag-einer-silvesterrakete/

Bottom