Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Anscheinend Standardausbildung in den USA: Rettung eines verunfallten AGT aus sehr engen Räumen. Benannt nach einem tragischen Unfall in Denver bei dem ein FA sein Leben verlor.

Stark vereinfachte Vorgehensweise (VFA: Verunfallter FA liegt mit Gesicht zu Boden Richtung Fenster):

RTM1 (Rettungstruppmann 1) klettert über VFA hinweg. Dreht sich um zieht VFM am Schultergurt

hoch. RTM2 klettert zwischen Fenster und aufgerichtetem VFM. VFM wird über RTM2 der als "Rampe" agiert nach außen befördert.

Eine genaue Beschreibung ist bei Rapidintervention nachzulesen. Hier das entsprechende Video:

youtubeZWe1C3lJEww/youtube

Ich frage mich ob man das nicht auch mit einem Spineboard und Schlingen nicht so kreuzschädigend hinbekommt? Hat jemand sowas schon mal geübt?

[Firefighter Spot

 

 

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom