Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Castrop-Rauxel (NRW). Für einen 30-Jährigen Feuerwehrmann und Familienvater der Freiwilligen Feuerwehr Castrop-Rauxel begann das neue Jahr mit einem tragischen Zwischenfall. Auf dem Weg zum Gerätehaus wurde der Mann von vier Männern zusammengeschlagen und schwer verletzt.

In der Silvesternacht wurde die Feuerwehr gegen 1 Uhr zu einem Einsatz gerufen. Auch der 30-Jährige eilt zum Gerätehaus. Aufgrund von Nebel kann er jedoch nur Schrittgeschwindigkeit fahren. Kurz vor dem Gerätehaus trifft er auf vier Männer. Durch das geöffnete Fenster wird der Feuerwehrmann beschimpft und bespuckt. Als er aussteigt um die vier zur Rede zu stellen wird er zusammengeschlagen und schwer verletzt. Auch das Auto des Familienvaters wird demoliert. Trotz seiner Verletzungen schafft er es den Notruf zu wählen und die Polizei zu verständigen. Diese leitet eine Großfanhdnung ein die allerdings ohne Ergebnis blieb. Inzwischen konnte der Mann aus dem Krankenhaus entlassen werden ist aber arbeitsunfähig. Die Feuerwehr zeigte sich ob des Vorfalls entsetzt. [Der Westen]

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “FA auf Weg zum Einsatz zusammengeschlagen” (davon )

  1. Harald am 3. Januar 2008 12:49

    Manchmal muss sich wirklich fragen, in welcher Welt wir heute leben …

Bottom