Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Düren (NRW). In der Nacht auf Freitag verbrannte ein Autofahrer zwischen Linnich und Gereonsweiler (Kreis Düren) in seinem verunfallten Fahrzeug. Das Fahrzeug war nach links von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. Der Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Da der Mann nicht schwer verletzt war alarmiertereadmoreer selbst die Rettungskräfte.

Von einem nahegelegenen Bauernhof trafen Ersthelfer ein und begannen mit der Rettung des eingeklemmten Fahrers. Plötzlich fing das Fahrzeug Feuer. Die Feuerwehr Gerionsweiler rückte wenig später mit RW und TLF an. Die Flammen wurden schnell mit Schaum erstickt. Für den eingeklemmten Fahrer kam aber jede Hilfe zu spät er verbrannte in den Falmmen bei lebendigem Leib.[AZ-Web.de KFV Düren ]

 

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Verbrannt bei lebendigem Leib” (davon )

  1. Toemmel am 13. Januar 2008 21:23

    Du lieber Himmel. DAS ist ja wohl der GAU!

  2. StefanBruening am 22. Januar 2008 10:19

    Puh. Das war ganz nah an meiner ehem. Rettungswache. *schauder*

Bottom