Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Gelnhausen (Hessen). Zur Unterstützung alarmierte am Donnerstag der Rettungsdienst den Teleskopmast der Freiwilligen Feuerwehr Gelnhausen-Mitte. Eine weibliche Person klagte über starke Schmerzen im Wirbelsäulenbereich und konnte wegen des engen Treppenhauses nicht aus dem Gebäude geholt werden. In der engen Altstadtgasse blieb nur der Transport über die Krankentragehalterung des Teleskopmastes. Schnell brachten die Feuerwehrleute die Person zu Boden wo ein Notarztdie weitere Versorgung einleitete. Eine Drehleiter hätte aufgrund der Enge der Gassen nicht ohne weiteres eingesetzt werden können. Die Feuerwehr war mit fünf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort. Der gesamte Einsatz der ehrenamtlichen Kräfte dauerte eine Stunde. [Othessen-News Feuerwehr Gelnhausen]

 

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom