Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Mississippi. Eine Krankenwagenkrise erschütterte vor wenigen Tagen Mississippi County. Nur Sieben Stunden Zeit ließ Emergystat Ambulance Service den Beamten des Mississippi State Department of Health (MSDH) bevor der Rettungsdienst seinen Betrieb einstellte. Als Begründung führte der private Betreiber eine fehlende Haftpflichtversicherung und schwerwiegende finanzielle Probleme an weil die staatlichen Medicaid und Medicare dem Unternehmen 250.000 Dollar noch nicht erstattet hatten. Die Versicherung hatte den Vertrag aufgrund von einem Zahlungsrückstand gekündigt. 23 Landkreise in Mississippi und andere Regionen in Alabama Tennessee Virginia Louisiana Kansas und Florida waren davon betroffen. Um die Notfallversorgung kurzfristig sicherzustellen wurden EMS-Anbieter benachbarter Gemeinden angefordert bzw. private Unternehmen mit Notfalllizenzen ausgestattet. Auch wurden Mitarbeiter von Emergystat durch den Staat mit der Wahrnehmung der Notfallversorgung beauftragt sodass die Region nicht ohne Versorgung blieb. Zuvor hatten diese freiwillig und ohne Bezahlung weiter Dienst geleistet. Dass auch die Mitarbeiter kein Geld von ihrem Arbeitgeber bekamen deutete offenbar daraufhin dass der Betreiber nicht erst durch die ausstehenden Medicare-Zahlungen finanzielle Probleme hatt. [Firegeezer.com clarionledger.com sctonline.net wlbt.com emergystat.com]

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Rettungsdienst braucht Erste Hilfe” (davon )

  1. diggler am 31. Januar 2008 17:16

    Ja, das ist das Risiko wenn man alles Privatisiert und den Vor- und Nachteilen der freien Marktwirtschaft unterliegt (gruss nach HH). Wenn alles gut laeuft, spart die Gemeinde Geld und der Unternehmer macht Profit (darum startet man ja so ein „Geschaeft“) oder man macht kein Geld, weil die Zahlungsmoral scheisse ist, und macht den Laden zu.
    Wenn werden die Menschen endlich einsehen, das man fuer Sicherheit bezahlen muss, auch wenn man individuell Feuer, Polizei und RettD vielleicht bzw. hoffentlich nie braucht.

    Gruss,
    Dirk

Bottom