Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Groß-Rohrheim (Hessen). Droht in Deutschland erneut die Einrichtung einer weiteren Pflichtfeuerwehr? In der 3.500 Einwohner kleinen Gemeinde Groß-Rohrheim (Kreis Bergstraße) fehlen so viele Feuerwehrleute dass der Brandschutz tagsüber nicht mehr sichergestellt ist.

Dass es der Groß-Rohrheimer Feuerwehr an Mistreitern fehlt ist längst bekannt. An Werktagen ist „die Einsatzbereitschaft nicht gewährleistet“ konstatierte schon 2002 der Bedarfs- und Entwicklungsplan der Gemeinde. Da rechnete der Brandschutz noch mit sieben sofort vor Ort verfügbaren Einsatzkräften. Mittlerweile geht Ahl nur noch fünf Ersthelfern aus.

Dabei haben die Feuerwehr-Führung und auch die Gemeindeverwaltung schon einiges getan um neue Mitstreiter anzuwerben. Mehrfach gab’s Info-Abende und Rundschreiben. Und Bürgermeister Roos achtet nach eigener Aussage bei Neueinstellungen und Stellenausschreibungen darauf Aktive für den Brandschutz zu gewinnen. „Aber bei uns ist die Fluktuation nicht so hoch“ klagt der Rathauschef.

….

Als Notlösung bliebe die Pflichtfeuerwehr für die Ried-Gemeinde. „Wenn’s nicht anders geht muss ich das machen“ ist es Kreisbrandinspektor Müller ernster denn je. [morgen-web] (sc)

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Noch eine Pflichtfeuerwehr?” (davon )

  1. Fighting15 am 7. Februar 2008 20:33

    Denke mal das das Verpflichten von Mitbürgern nicht zu mehr Tagesalarmstärke beiträgt. Diese gehen sicherlich auch einer geregelten Arbeit nach. Hier müßte generell in die Amtsverwaltung, Bauhof usw. Feuerwehrkräfte integriert (Arbeiten) werden die im Ort sind und abkömmlich.

  2. Cimolino am 8. Februar 2008 09:00

    Und es werden noch ganz viele mehr werden… und die nächsten 5 – 10 Jahre werden das Feuerwehrwesen mehr verändern, wie die 50 Jahre vorher…

Bottom