Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Was war das für ein unspektakuläres Jahr 2007 für den THW Ortsverband Uelzen (Niedersachsen): von gerade einmal 14.000 Dienststunden und nur 309 Einsatzstunden berichtete Karsten Steinmann Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerkes (THW) Uelzen in seinem Jahresrückblick 2007. Moment etwas war doch los was den OV Uelzen bekannt machte. „Das Schicksal unseres Kameraden Marco Weiß hat uns ganz schön auf Trab gehalten“ erzählte Steinmann. Inzwischen hat Marco W. „Die Basisausbildung I“ begonnen und demonstrierte durch seinen Anwesenheit die Rückkehr der Normalität – zumindest in Teilen. Marco W. war 2007 in der Türkei wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung einer jungen Engländerin inhaftiert und angeklagt worden. Weil dem Gericht noch immer wichtige Informationen der Klageseite fehlen entließen ihn die Richter Mitte Dezember aus der Untersuchungshaft. [az online] (sc)

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Marco mittendrin” (davon )

  1. teamflens am 12. Februar 2008 15:47

    Moin!

    Gestolpert bin ich gerade über die 309 Einsätze in 2007 „14.000 Dienststunden und nur 309 Einsätze berichtete „? In dem verlinkten Artikel heißt es: „Insgesamt 14000 Dienststunden leistete die Ortsgruppe im vergangenen Jahr, davon 309 [Stunden] in Einsätzen und 1437 in der Jugendarbeit.“

    … kam mir nur etwas viel vor!

    Viele Grüße!

  2. galaxyquest am 12. Februar 2008 15:51

    Ooops, ist hiermit korrigiert!

Bottom