Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Das LG Hamburg hat nun den im Dezember gefällten Urteilsspruch gegen den Blogger Stefan Niggemeier (der unter anderem das Bildblog betreibt) veröffentlicht. Das Landgericht begündet darin warum Betreiber von Blogs und Foren ihre Kommentare vorab prüfen müssen: Die Persönlichkeitsrechtliche Prüfung („Zensur“) der Kommentare ergebe sich allein daraus dass „je mehr konkreter Anlass zu der Befürchtung besteht dass es durch Kommentare auf einer Internetseite zu Persönlichkeitsrechtsverletzungen Dritter kommen wird und je schwerwiegender die zu befürchtenden Verletzungen sind“. Außerdem so das LG weiter wird die Praxis der fehlenden Klarnamen bei Kommentaren bemängelt: „Wer als Betreiber eines Forums oder Blogs die Verwendung von Pseudonymen zulässt muss daher eine erhöhte Sorgfalt bei der Überprüfung der Inhalte seines Angebotes walten lassen.“ [heise.de] (sc)

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom