Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Dies ist der erste Artikel zum Thema "Bilder und ihre Geschichten". insbesondere aus dem Fundus von Flickr werde ich versuchen besonders interessante und / oder beeidruckende Fotos mit Feuerwehrthema aufzugreifen und den Fotografen seine Geschichte dazu erzählen zu lassen.

Wir beginnem mit einer Nachtszene aufgenommen von Jelle van der Wolf. Das Bild hier hier zu sehen und hier ist Jelle's Album. Aus dieser Reihe sind dort noch weitere Bilder zu bestaunen. 

Zum Motiv:
Doetinchem (Niederlande): letzten Dienstag wütete ein Feuer in einem Baumarkt in Doetinchem Niederlande. Das Feuer brach aus unbekannten Gründen am Nachmittag aus. 80 Feuerwehrleute aus verschiedenen Wehren bekämpften das Feuer. Mitarbeiter und Kunden konnten das Geschäft rechtzeitig verlassen niemand wurde verletzt. Es entstand eine starke Rauchentwicklung allerdings bestand keine Gefahr für die Öffentlichkeit. Das Gebäude mit einer Fläche von mehr als 5000 Quadratmetern ist ein Totalverlust. Die angrenzende Gärtnerei konnte gehalten werden.

Zum Foto:
Dieses Foto wurde auf der Rückseite des Geschäfts aufgenommen. Als ich ankam war das Gebäude weitgehend intakt das Feuer begann an der Vorderseite und breitete sich schnell aus. Hunderte Neugierige sahen sich die Löscharbeiten an. Die Polizei hielt uns auf Abstand und ich nahm das Foto mit einem Tele auf nachdem ich die Abgrenzung auf- und abgegangen war um einen Platz für ein gutes Foto zu finden. Die Reflektion um Wasser das Feuer die Trümmer und die Silhouetten der Feuerwehrleute ergaben einen optimalen Bildaufbau.

English:
DOETINCHEM – A major fire last Tuesday at a DIY shop in Doetinchem The Netherlands. The fire broke out at the end of the afternoon by unknown causes. Eighty firefighters from various forces from the area contested the fire. The staff and customers of the Gamma shop could flee the building in time no injuries were reported. There was a lot of smoke but no threat to public health. It is clear that the premises with an area of 5000 square meters should be regarded as lost. The fire department could rescue the adjacent gardenshop.

This photo was taken at the back of the shop. When i arrived the whole building was still intact the fire started in the front of the building and expanded rapidly. Hundreds of people were watching the scene. Police kept us at a distance and i took the shot with a telephoto lens after wandering up and down the line to find the perfect shot. The reflection in the water the fire the debris and the silouettes of the firefighters all filled the frame perfectly.

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Ein Bild und seine Geschichte: „Brand“” (davon )

  1. max am 19. Februar 2008 03:01

    so ein bronto skylift sieht halt immer gut aus ;-)
    mich würde mal interessieren ob dafür ein stativ nötig war.

    gelegenheit zu solchen fotos hat man ja nicht allzu oft.
    ähnliche, interessante bilder von einem scheunenbrand gibt es auf unserer hp:
    http://www.feuerwehr.saarlouis.de/einsatzarchiv-an M5e471790f01.0.html
    leider nicht von mir …

Bottom