Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Besonders im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit beispielsweise als Slogan auf der Website oder auf Flyern usw. kann man bei vielen Feuerwehren lesen dass sie für den Dienst am Nächsten ihre Freizeit "opfern".

Vielleicht bin ich hier etwas zu penibel aber der Spruch ist mir eigentlich zu wehleidig. Wenn's bei mir brennt kommen lauter grimmige Typies die viel lieber was anderes machen würden? Oder erwarten sie höchste Unterwürfigkeit weil sie sich opfern? Etwas Normalität wäre mir ehrlich gesagt lieber.

Wie wär's stattdessen mit "Jederzeit für Sie da" oder so? Da ist die Wehleidigkeit nur implizit :)

(iw) 

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Ich bin kein Opfer!” (davon )

  1. galaxyquest am 19. Februar 2008 14:21

    Ich mache das FREIWILLIG, also kann m.E. auch nicht von Opfer die Rede sein, oder?

  2. spudan am 19. Februar 2008 14:32

    „Opfern“ ist wirklich etwas ungeschickt formuliert. Besser wäre etwas wie: „Ich engagiere mich in meiner Freizeit für die Allgemeinheit“.

    Andererseits hilft die etwas krassere Formulierung vielleicht, dass die Arbeit der (freiwilligen) Feuerwehrleute nicht als selbstverständlich angesehen wird.

  3. p_k am 19. Februar 2008 15:13

    man kann auch über die „investieren“ schiene kommen – der wert des fw engagements übersteigt die opportunitätskosten mit xx%iger wahrscheinlichkeit.

    theoretisch lässt sich so der wert eines fw-einsatzes wie z.b. einer ölspur genau berechnen – und wird nicht formell am maximalsatz der dienstausfallvergütung gefestigt.

    wäre übrigens ein geniales feature für eine fw-hp wie mir gerade mal so auffällt:

    bma fehlalarm ( sa. 18.23 – 20.00 ) – wert:
    dortmund – cottbus in der sportschau
    nettes abendessen im kreise der familie
    30 seiten lieblingsroman
    etc.

  4. Firefighter_junior am 19. Februar 2008 16:35

    @p_k: du meinst, so wie die Aktion mit dem Vater..“Vor 10 Minuten war er noch im Freibad mit seinen Kindern..“ undso…

    Aber auch so eine gute Idee……muss ja nicht unbedingt eine BMA sein.

    Sonntag, 15:08 – 17:03 Uhr: Zimmerbrand
    Wert: Fussballspiel Schalke- Bayern
    und: nettes Kaffeetrinken mit der Familie
    und: schöner Sontagsspaziergang mit seinen Kindern
    und: endlich die kaputten Lampen im Bad austauschen….

    Könnte man was raus machen…^^

  5. max am 19. Februar 2008 18:06

    Die Krönung sind dann Leute die am liebsten noch die Spritkosten für die
    Fahrten zum Feuerwehrhaus erstattet hätten… kein witz, das gibts wirklich.

  6. galaxyquest am 19. Februar 2008 19:47

    @Max, bei einem Spritpreis von 1,40 Euro aufwärts verständlich

  7. p_k am 19. Februar 2008 20:24

    @Firefighter_junior:
    ja genau so meinte ich das !
    wir werden das für unsere homepage mal in betracht ziehen und dann gespannt auf die reaktionen warten :)

  8. Meister_Martin am 20. Februar 2008 16:42

    vll werden dardurch Menschen, die sich engagieren wollen abgeschreckt?

  9. p_k am 20. Februar 2008 18:55

    bis jetzt wurde nachweislich noch kein neuzugang unserer fw über die homepage „rekrutiert“ :)

    ich schätze da ist der „lehrende“ effekt für die bürger grösser als der potentiell schädliche für die mitgliederwerbung.

Bottom