Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Bei Vententerseach gibt's eine Fülle von praktischen Informationen rund ums "firefighting" darunter auch um die Vermählung von Halligan und Vorschlaghammer.
Wer schon mal ein Halligan in der Hand hatte weiss dass da ganz schön
viel Gewicht geschleppt werden muss. Überhaupt kann man das Halligan
ketzerisch mit einem großen Fragezeichen versehen: so wie vieles andere
Werkzeug macht es nur dann Sinn wenn der Umgang damit gelernt wird und
die Taktik angepasst. 

Dies wiederum bringt mich zu einem
anderem nicht minder wichtigen Punkt: wer weiss schon was man
standardmässig verlastet hat um gewaltsam einzudringen? Wer hat sich
schon so viele Gedanken gemacht dass das erforderliche Werkzeug
gebündelt vorgetragen werden kann und nicht erst mühsam
zusammengesucht werden muss? Haben Eure Trennschleifer Stahl- oder Betonscheiben drauf?

Auf diesem Bild sind einige
Beispiele von dem zu sehen was auf unserem LF16 verlastet ist – mit
Ausnahme des Motortrennschleifers der gehört zum Gerätesatz Unwetter .


 

Damit
lässt sich schon viel erreichen. Ich denke hier an das "primäre"
Eindringen also den Zugang zum und ins Objekt – was der Trupp im
Innenangriff mitschleppt ist eine andere Geschichte.

Es muss
bereits dem Einsatzleiter bewusst sein was er überhaupt mit den ihm
zur Verfügung stehenden Werkzeugen anstellen kann. Das fängt
beispielsweise schon bei der Erkundung an: kommt er nicht weiter muss
halt der Melder zum Fahrzeug sprinten oder man lässt sich das passende
Gerät bringen. Es müssen auch frühzeitig Zugangs- aber auch des
Rettungs- bzw. Fluchtwege bedacht werden.

Wie ist das bei Euch? Gehört das mit zur Ausbildung? Ausstattung?

Weitere Bilder:

 
(iw)

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Reinkommen – aber wie?” (davon )

  1. joergheck am 2. März 2008 10:32

    Hi Iralki!

    Gibts das Ausbildungsproblem zum Türöffnen (abgesehen von Halligan&Co) nicht auch bei allen Geräten die oben gezeigt sind? Wer kann gut mit dem DIN Türbrecher umgehen oder hat in der Ausbildung mal gezeigt bekommen wie man mit einer Feuerwehraxt eine Tür gewaltsam öffnet? Vermutlich die wenigsten, was wohl auch damit Zusammenhängt dass die Geräte dafür eigentlich nur sehr begrenzt einsetzbar sind. Das Problem ist auch, dass ein gewisses handwerkliches Verständnis und Kentnisse der Mechanik beim Einsatz aller Türaufbrecherwerkzeuge erforderlich sind und dies (so zumindest meine Erfahrung) ist vielen jungen Leuten die heute in den Grundlehrgängen antreten verloren gegangen. Durch eine stark theorielastige Ausbildung versuchen viele da auch nicht wirklich dagegenzuarbeiten.

    Früher hatten wir zum gewalsamen Öffnen von Türen den DIN Türaufbrecher und auch die Feuerwehraxt. Leider hat beides mehrfach versagt, wenn wir dringend irgendwo durchmussten. Auch das Auftreten von Türen hat sich mehrfach als sehr zeitintensiv bis hin zu unmöglich gezeigt. Einmal haben wir nach 2 Minuten treten durch zwei Einsatzkräfte dann dochnoch zum Ziehfix gegriffen, weil die Tür zu massiv war. Inzwischen haben wir Halligan und Spalthammer dabei, mit dem Problem, dass sich die unzähligen Einsatzmöglichkeiten nicht jedem erschließen und man zur richtigen Ausbildung erstmal ein geeignetes Objekt finden muss. Allerdings ist alleine schon der Spalthammer ein segen, weil schon ein paar gezielte Schläge damit vielen Türen öffnen können (meine Praxiserfahrung bezieht sich in den Zusammenhang auch fast ausschließlich auf Wohnungseingangstüren und nicht auf massive Haustüren). Welches Werkzeug auf dem Bild kann das bewerkstelligen?

    Eine Anmerkung noch zum Anpassend er Taktik wie oben erwähnt. Natürlich muss die Technik der Taktik folgen, ist aber beim Türöffnen garkein so wichtiger Aspekt weil das eine reine Unterstützungstätigkeit ist bei der letztendlich nur zählt, dass wir mit Hilfe eines Werkzeugs irgendwo möglichst schnell rein kommnen.

    Grüße
    Jörg

  2. rakeman am 2. März 2008 12:08

    Hi Jörg,

    mein ganz persönlicher Favorit für dieses Thema ist hier: http://www.flickr.com/photos/40833837@N00/213037255/ der in eine „IA / Öffnungstasche“ mitgeführt wird. Ist nicht so vielseitig wie ein Halligan, dafür umso effektiver bei der Tür. Ist alles eine Frage des Prinzips :)

    Danke fürs Feedback.

Bottom