Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

So wieder zurück von der Großübung in Poing. Die Bilderstrecke ist schon mal online Artikel und Video folgen am Montag. Hier ein Bild von der Schadenlage:

 
 

Links der (Gefahr-)Güterzug der in ein durch Sturm umgerissenes Gerüst fuhr rechts daneben die S-Bahn mit kontaminierten Fahrgästen. Ein Trupp unter CSA ist auf dem Weg zu Schadenstelle.

Für die Beschreibung weiss ich ehrlich noch gar nicht wo ich anfangen soll zu erklären! Es war allemal eine Fülle von Eindrücken. Tobi und ich haben versucht auch für uns eine räumliche Ordnung herzustellen um möglichst viel vom Geschehen mitzubekommen. So haben wir nicht nur zugesehen und gefilmt bzw. fotografiert sondern uns auch mit vielen direkt Beteiligten sowie Schiedrichtern und der Kreisbrandinspektion (alle SEHR kooperativ!) unterhalten. 

Das Schwierige kommt noch: das Ganze in verdaulicher Feuerwehrsicht zu verpacken. Keine Übung läuft perfekt ab und insgesamt soll eine solche Lage genau die Schwachpunkte aufdecken um sie dann im Einsatz bewältigen zu können. Die Lage wurde jedoch gut bewältigt unterm Strich haben alle sehr viel gelernt denke ich.

Erfreulicherweise konnten wir uns im Nachhinein offen mit allen Beteiligten über gute und – sagen wir – optimierungsfähige Erfahrungen unterhalten.  An dieser Stelle nochmal vielen Dank insbesondere an die Poinger für die Einladung und Unterstützung sowie an die Kreisbrandinspektion Ebersberg für die guten Gespräche.

Hier noch ein Kurzeindruck von der Sammelstelle:

youtubetDpgQi_nzvI/youtube 

(iw) 

 

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom