Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Bei Waldbrand Besitzer schwer verletzt – 30.000 qm Gestrüpp und Waldbestand vernichtet – Großaufgebot der Landkreisfeuerwehren

Ein 72jähriger Waldbesitzer wollte mit seinem Sohn gestern

am 29.03.2008 um 14.55 Uhr in seinem Wald nördlich von Haldenwang/Eichenhofen Gras verbrennen. Als das Feuer außer Kontrolle geriet versuchte er den Brand zu löschen. Hierbei setzte er sich selbst in Brand und erlitt dabei lebensgefährliche Verbrennungen.

Sein Sohn der ihm zu Hilfe eilte zog sich Brandverletzungen an beiden Händen zu.

Der Schwerverletzte wurde mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik im Münchner Stadtteil Bogenhausen geflogen. Der Sohn liegt stationär im Krankenhaus Günzburg.

Durch den Brand wurden ca. 30 000 qm Gestrüpp und ca. 5jähriger Baumbestand vernichtet. Sachschaden ca. 60 000.- Euro.

Im Einsatz waren mit 161 Einsatzkräften die Feuerwehren aus: Hafenhofen Burgau Burtenbach Eichenhofen Günzburg Haldenwang Jettingen Konzenberg Offingen und Scheppach.

Quelle: http://guenzburg.locally.de/kreis-guenzburg/4402.html

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom