Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Moin Moin

 während ich gestern noch der festen Meinung war dass mir das hier   nicht passieren könnte wurde ich heute Nacht komplett eines anderen belehrt!

Schön in der dicksten Tiefschlafphase und im großen Traumlummerland gelandet erschöpft vom Abi-Lernen

wurde ich um 04:00 Uhr durch einen Einsatz geweckt naja fast eben nicht.

Das Piepen des Melders habe ich komplett verpasst und nicht mitbekommen… erst als der Melder anfing zu quasseln ("Achtung Einsatz Löschzug") und dieses Worte nicht in meinen Traum passten wurde ich wach. 

Kurze Phase der Realisierung: Da redet einer mit dir. Wer ist das? Mist das ist der Melder Einsatz! 

Also schnell aufgerappelt angezogen und gehofft nicht alle zu verpassen…naja noch ein Fzg. erwischt und dann eine halbe Stunde als Sicherheitstrupp beim "Gasgeruch im Gebäude" die Füße platt gestanden. Letzten Endes war es ein Schwelbrand im Heizungsraum auch unsere Messung mit dem Microtector ergab einen kritischen Methan-Wert.

Nach der Ankunft an der Wache dann die böse Überraschung:  Licht am Auto angelassen und Batterie leer…aber zm Glück gibt es ja genug Kameraden die auch bereit sind nachts um 05:00 Uhr morgens Starthilfe zu geben.. :-)

Mensch sowas ist mir noch nie passiert (Einsatz fast verpasst + Licht angelassen)!

 

Ist euch sowas ähnliches auch schon mal passiert? Oder könnt ihr euren Melder gar nicht überhören? 

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Der Alarm in der Tiefschlafphase” (davon )

  1. t0bias am 2. April 2008 15:43

    bei mir kommt nach dem zweiten „PIIIEP“ immer ein Ellbogen von der rechten Seite des Betts rübergeflogen und begrüßt meine Rippen :-)

  2. C.Lewalter am 2. April 2008 16:47

    @T0BIAS: Kenn ich. Dazu nach dem Piep, vor der Duchsage der Satz: „Wasn los?“
    Aber kurz drauf krieg ich noch ein „Pass auf dich auf“ hinterhergeschickt. Schön, dass sich jmd. sorgt.

    PS: Verpennt habe ich noch keinen. Sogar schon am Gerätehaus gestanden, weil der Wind günstig stand und die Sirene ausm Nachbarort gut hören war (war aber nicht allein)

  3. p_k am 2. April 2008 19:00

    04:00 is eigentlich kein problem – ich steh / liege völlig neben mir wenn das teil in der REM phase loslegt !

  4. Der Lars am 2. April 2008 20:14

    Ich hab jetzt auf 3000 Hertz gewechselt, mal sehn ob ich nochmal einen Einsatz verpasse….

  5. AKirchmeyer am 2. April 2008 21:51

    Alle 30 Sekunden eine Alarmwiederholung und den Melder 50 cm vom Kopf entfernt. Aber der Zweitmelder „Partner/in“ ist ein gutes Addon zum Erstmelder :)

  6. fratzi am 3. April 2008 00:06

    Viel Schlimmer ist: Schlüssel stecken gelassen, Türknopf runtergedrückt :)
    Mir schon während dem Einsatz passiert.

  7. Philipp am 3. April 2008 06:38

    Mir ist schonmal passiert, dass ich Nachts so platt war, ich hab den Melder einfach quittiert und weitergepennt.
    Hab dann irgendwas von ner Ölspur geträumt und morgens erstmal den Melder abgehört.

    Schön ist immer noch, aus der REM-Phase geholt zu werden und dann 3 Fragen zu haben: Wo bin ich? Wer bin ich und bist du mein Gewissen, was da mit mir Spricht?

  8. Sundowner am 3. April 2008 14:24

    Ich hab dann immer das Problem, dass ich den Patron wegen noch halb geschlossener Augen fast nicht ablesen kann. Erst mal die Optik fixieren…. 8-)

Bottom