Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Weil einer Klagenfurter Kinderwunschklinik männliche Samenspender fehlen wendete sich die Klinik an Kärntens Feuerwehrmänner mit der Bitte um Hilfe: Da der Klinik seit einem Jahr bereitwillige und geeignete Samenspender fehlen sucht man jetzt nach „standfesten“ Feuerwehrmännern. Der Gynökologe Alexander Stadler geht davon aus dass die Qualität der Feuerwehr-Spermien besser ist. Die Klinik wirbt mit einem „ein optimalen Ambiente für die Spende“ und 70 Euro Aufandsentschädigung. [fireworld.at orf.at] (sc)

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom