Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Sonnenberg (He) 17. Mai 2008 (sc). Dass sich die Feuerwehr bei Kindern nicht unbedingt großer Beliebtheit erfreut zeigt momentan ein Beispiel aus Sonnenberg (Hessen). Aus Gründen des Brandschutzes mussten die von Kindern gemalten Bilder im Flur des Schulgebäudes der Konrad-Duden-Schule abgehängt werden.
Die Kinder der Konrad-Duden-Schule in Sonnenberg blickten traurig drein als sie ihre selbst gemalten Bilder nicht mehr im Treppenflur entdeckten. Eine kahle aber Sonnenbergbrandschutzsichere Wand begleitet die Grundschüler seit einiger Zeit auf dem Weg in ihre Klassen. Der Grund: Bei einer der regelmäßigen Begehungen bemängelte die Feuerwehr aus Sicherheitsgründen die Kinderkunst im Haupttreppenhaus – dem einzigen Fluchtweg im Falle eines Brandes in dem Altbau. [Wiesbadener Kurier]
Die Stadt will nun zusammen mit der Feuerwehr nach einer Lösung suchen zumal es noch weitere Brandschutzbedenken gibt.

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Böse Feuerwehr dank Brandschutz” (davon )

  1. jfb am 17. Mai 2008 12:41

    Wer kennt das nicht mit den Fluren in nahezu ALLEN Gebäuden, die doch so schön nützlich sind zum Unterstellen von Gerätschaften: Kopiergeräte (Hotels, Bürogebäude, Schulen), Wandschmuck, Garderoben, Verkaufsstände (Großveranstaltungen in Turnhallen), und vieles mehr. Da habe ich bei Bildern im Flur schon weniger Bedenken. Sollten halt zum Wohle der Bilder und des Brandschutzes natürlich besser in Vitrine/Schaukästen.

    Viel bedenklicher halte ich da solche Entdeckungen wie neulich zufällig bei einer Brandschutzerziehung in einer Grundschule: Feuerwehrzufahrt nicht benutzbar durch davor auf die Straße gebaute Verkehrsinsel, Zufahrt selber stark eingeengt durch Wildwuchs und errichteten Zaun an der Seite, ein Hydrant H 80 für Grundschule und dahinter gelegene Realschule, Schulglocke nicht in allen Räumen hörbar und Feueralarm identisch mit Pausengong, Räume völlig zugestellt (33 Kinder in einer Klasse keine Seltenheit mehr bei Raumauslegung für maximal 25), und so weiter und so fort. Ganz zu schweigen vom Vorbeugenden Brandschutz in den Feuerwehrhäusern selber oder anderen städtischen Einrichtungen. Pssst… ist aber geheim. Solange keine Bilder an den Wänden hängen ist ja alles in Ordnung…

Bottom