Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Bei Flickr bin ich über eine Bilderreihe des Users Bryce Maclennan gestossen (ab hier) die einen Schulbus im Abgrund zeigt. Befürchtungen waren unnötig es handelte sich hierbei um eine Übung. Saperlott.

Bryce schreibt dazu:

„The drill occurred on May 18 2008 in Ouray Colorado. It was a
collaboration between many departments including Ouray County
Emergency Medical Services (OCEMS) Ouray Mountain Rescue Team (OMRT)
Ouray Fire Montrose Fire and Ouray’s Sheriff and Police Departments.
This is a tourist town and thousands of tour buses drive up and down
Red Mountain Pass every year with drop offs up to 500ft straight down
the edge. Since a real tour bus could not be obtained a school bus was
donated to us.

The bus was pushed over the edge stabilized and then all of the
victims were inserted into it. The mountain rescue team set up lines
down to the bus to lower down equipment on and bring patients up on.
All of the high priority patients got the backboard up the mountain
the others were treated at the bottom and allowed to walk up the
mountain with the help of a mountain rescue member and the rope lines. “

Grobe übersetzung:

Die Übung fand am 18. Mai 2008 in Ouray Colorado statt. Es handelte sich um eine gemeinsame Übung von einigen Einheiten und Behörden darunter Ouray County
Emergency Medical Services (OCEMS) Ouray Mountain Rescue Team (OMRT)
Ouray Fire Montrose Fire and Ouray’s Sheriff and Police Departments.

Es ist eine Touristenstadt und jedes Jahr fahren tausende Busse den Red Mountain Pass rauf und runter mit Steilhängen über 130 Meter. Da wir keinen richtigen Tourbus bekommen konnten wurde ein Schulbus gespendet.

Der Bus wurde über die Kante geschoben stabilisiert und schließlich die Opfer hineingesetzt. Die Bergrettung setzte die Seile zum Bus um das Gerät zu abseilen und um Patienten nach oben zu befördern. Patienten mit hoher Priorität wurden mit den [backboard] befördert die anderen unten behandelt und sie durften selbst nach oben gehen mit hilfe der Bergrettung und der Seile.

Thanks Bryce!

Bisher erschienen:

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Ein Bild und seine Geschichte: Bus im Abgrund” (davon )

  1. Adrian Ridder am 30. Juli 2008 12:25

    ähm, danke für die Lorbeeren, aber der Artikel ist nicht von mir ;-) (vgl. Header des Artikels)

Bottom