Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(sc). Mit einem schweren Motor- und Getriebeschaden endete eine mysteriöse Spritz(en-Wagen)Tour mit einem Dekon P der Löscheinheit 32 – Dottendorf der FF Bonn. Eines Morgens entdeckte man das Spezialfahrzeug für Gefahrguteinsätze schwer beschädigt in des verschlossenen Feuerwehrhauses. Das Seltsame: Es gab keine Einbruchsspuren. [express.de]

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Spritzenwagen-Tour mit Totalschaden” (davon )

  1. firerobs am 11. Juni 2008 18:05

    Betrunkener Feuerwehrmann der Nachts lust auf eine kleine Spritztour hatte? ^^

  2. jfb am 11. Juni 2008 21:40

    Wollen wir mal nicht hoffen. Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt und aufgeklärt sowie ein angenehmes Betriebsklima in der Einheit hergestellt wird. Jedenfalls dämlich, dass gerade Dekon-P ausfällt. Erst am Montag ABC2-Alarm gehabt mit Beschwerden von Anwohnern über Hautreizungen und Atemwegsprobleme nach übelstinkenden Geruch. Da hätte man das Fahrzeug ja mal fast gebrauchen können…

  3. Seppstadt am 11. Juni 2008 21:56

    Ähnliches ist letztes oder vorletztes Jahr hier im Landkreis passiert….

Bottom