Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Gerade war "w wie wissen" mit dem Thema "Feuer im Haus" aus da kam auch schon ein Einsatz.

Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Zusammen mit der Nachbarwehr Otterbach wurde der Fahrer befreit. Rettungshubschrauber Christoph 5 aus Ludwigshafen flog die Einsatzstelle an. Der Patient war noch nicht im

Hubschrauber da kam schon die nächste Einsatzmeldung.

Wieder Verkehrsunfall. Diesmal bei Niederkirchen. Ein Auto mit vermutlich sechs jungen Menschen hatte sich überschlagen. Die Fahrzeuginsassen wurden aus dem Auto geschleudert und lagen auf dem Feld verteilt. Neben Christoph 5 kam Christoph 53 aus Mannheim zur Einsatzstelle. Der Rettungsdienst war mit mehreren Fahrzeugen und Notärzten vor.

Soweit mein kurzer Bericht.

———-

Ergänzung:

Hier die Links zu den beiden Berichten:

Bericht 1. Unfall

Bericht 2. Unfall

Kommentare

Keine Kommentare bislang zu “Zwei VU´s an einem Sonntagnachmittag [Ergänzung]” (davon )

  1. t0bias am 14. Juli 2008 08:32

    klingt wie ne übertriebene Jahreshauptübung …. krass …

  2. Philipp am 14. Juli 2008 17:22

    Kommt aber alle Schaltjahre doch mal vor.

    Kann mich da an zwei dinge Erinnern.
    Vor etwa 5 Jahren: Um 12 rum: Brennt PKW in Garage. Um 14 Uhr: Brennt Garage. Von dort gegen 15 Uhr: Leerer Linienbus in Garage. Und dann zum abschluss, so gegen 16:40 Uhr: Brennen Heuballen

    Und vor Jahren war um 10 Uhr die Räumungsübung der Grundschule angesetzt, ne halbe Stunde vorher geht es zu einer „Ölspur“ die sich als ausgewachsener VU entpuppt, mit 2 RTWs, NEF und RTH.
    Bei der Räumungsübung gab es auch noch mal direkt einen RTW für nen Kind und in der Gesamtschule ist in der Zeit ein Mädl umgekippt, also nochmal RTW NEF.

    Aber früher war eh alles besser, da hatte man auch noch was zu tun ;)

Bottom