Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Moin, moin,

…gestern schön für die auf dem Weg zur Freundin, mit der Vorfreude auf eine leckere Lasagne, Zutaten einkaufen gewesen. da stand ich gerade an der Kasse, hatte soeben bezahlt und die Kassiererin fragte ihre freundliche Standardfrage: „Brauchen sie auch eine Quittung?“ Ich wollte gerade zur Antwort ansetzten, als es an meinem Gürtel zu piepen anfing. Also schnell los und unterwegs noch die letzte Hoffnung auf Lasagne (meine Lieblingsspeise)versucht zu wahren.

Diese Hoffnung wurde dann an der Wache innerhalb von Sekunden zerschlagen , als ich das Stichwort las: „GSG Einsatz“! Mist…ciao, du leckere Lasagne.^^

Vor Ort stellte sich die Lage dann so dar, dass die Polizei einen großen Überseecontainer sichergestellt hatte, der bis oben hin mit unbekannten Chemikalien beladen war und in der Mitte 4kg Kokain steckten. Die Polizei beschloss also: Der Container wird ausgeräumt, und das kann nur die Feuerwehr.

Also bahnte sich ein stundenlanger GSG-Einsatz an. Zuerst erkundete ein Trupp unter CSA den Stoff, der in der Zwischenzeit schon zu oxidieren begann. Danach gingen zwei Trupps unter leichtem Chemie-Schutzanzug vor, um den Container leer zu räumen und zu untersuchen. Mit unter leichtem Chemieschutz war auch meine Wenigkeit….Ich hätte nie gedacht, dass Arbeiten sooo schweisstreibend sein können….und man so einen Blasendruck haben kann :-). Das kommt halt davon, wenn man vorher eine Pulle Wasser trinkt, um nicht zu dehydrieren…

Letzen Endes beschäftigte uns der Container 3 lange Stunden…da war es auch nix mehr mit dem Essen. Wir versuchen es heute wenigstens nach zuholen. ;-)

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Anstatt Lasagne…” (davon )

  1. Schein und Sein : FWnetz - Feuerwehr im Netz am 29. Juli 2008 23:28

    […] ca. einer Woche hatte ich hier noch von einem vermeintlichen Kokainfund berichtet, der bei uns einen stundenlangen, […]

Bottom