Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Koblenz, Rettungswagenin Unfall verwickelt

Diese Pressemeldung auf www.polizei.rlp.de

Eine verletzte Autofahrerin und fast 20.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich heute Morgen im Zentrum des Koblenzer Stadtteils Ehrenbreitstein zugetragen hat. Der Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr im Bereich der Einmündung Kolonnenweg / B 42.

Der Fahrer eines Rettungswagens tastete sich zur Unfallzeit mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn bei für ihn „Rot“ zeigender Ampel in den Einmündungsbereich hinein. Nach Angaben mehrerer Zeugen geschah dies unter gebührender Vorsicht.
Die Fahrerin eines Mercedes, A-Klasse, die auf der B 42 in Fahrtrichtung Vallendar unterwegs war, erfasste die Situation offenbar zu spät und es kam zu einer heftigen Kollision mit dem Rettungswagen.

Hierbei trug die 70-jährige Mercedes-Fahrerin Verletzungen mutmaßlich minderschwerer Natur davon. Dennoch wurde sie zur eingehenderen Untersuchung in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert.
Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrfähig und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Für den zum Unfallzeitpunkt bereits im Rettungswagen befindlichen Patienten dürfte die Kollision ohne (weitere) nachteilige Konsequenzen geblieben sein, da umgehend ein Ersatzfahrzeug aus der in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen Rettungswache zum Weitertransport zur Verfügung stand.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung der beteiligten Personen und Fahrzeuge, kam es auf der stark befahrenen B 42 bis gegen 11.15 Uhr zu Verkehrsbehinderungen und Rückstaus.

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom