Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Back to the roots: wie schon zu anfangszeiten des Feuerwehr Weblog berichte ich in unregelmässigen Abständen über „Dinge aus dem Netz“, die uns auch jenseits der Feuerwehr mehr oder weniger angehen, oder einfach nur unterhalten. Viel Spaß!

Qik ist eine Streaming-Applikation für Handies. Vorausgesetzt man hat ein passendes Gerät, kann man live vor Ort Aufnehmen, und per Stream in ein Flash-Video senden. Wer den entsprechenden „Sender“ abonniert hat, darf auch gucken. Interessant a) hier im FWnetz für „live vor ort“-Sendungen, und zwar von allen Lesern,  natürlich aber auch für Einsätze. Vorausgesetzt man hat entsprechende Bandbreite zur Verfügung, UMTS ist da schon hilfreich. Qik ist derzeit nur hauptsächlich für Symbian / Nokia zu haben, inzwischen immerhin auch auf (alten) iPhones. Es geht in die richtige Richtung, und ich kann mir gut vorstellen, hier mal ein Paar Versuche zu starten, sobald ich ein passendes Mobiltelefon habe.

Wir „outsourcen“ immer mehr Applikationen ins Web. Ob Mail (GMX, Web.de, GMail usw,), Fotos (Flickr, Picasa, Photobucket usw,) oder einfach Speicherplatz – hier lautet die dringende Empfehlung a) trotzdem lokal eine Kopie zu behalten und b) mehrere Anbieter zu nutzen. Die Bedeutung totaler Abhängigkeit dürfte Nick Saber erlebt haben, als Google ihn aussperrte: keine Mails, Bilder, Speicherplatz, alles unerreichbar. Zwar nur für einen Tag bis ein Missverständnis geklärt wurde, aber dennoch: nachdenken!

Ein Feuerwehrauto der anderen Art. Vielleicht der coolste MTW überhaupt.

Vor einiger Zeit bekam ich eine Anfrage, ob ich ein Buch über Öffentlichkeitsarbeit bei Feuerwehren schreiben möchte – aus zwei Gründen musste ich ablehnen: zum ersten ist es eine reine Zeitfrage: schwierig. Zum anderen bin ich sicher kein allgemeiner Öfka-Spezialist, sondern eher Weblastig: darüber kann ich auch hier im Weblog schreiben.

Dennoch würde es mich reizen, ein Buch zu schreiben, oder eher redaktionell zu begleiten: hier ist eine super Idee. Freesouls stellt bedeutende Persönlichkeiten aus dem Creative Commons-Umfeld vor. Foto, Essay, „fertig“. Eigentlich könnte man das Gleiche im Feuerwehrumfeld machen: wer sind die Macher, wofür stehen sie, wie wird sich Feuerwehr entwickeln? Spannende Sache. Das Ganze (natürlich) Creative-Commons-lizensiert.

In der Photovoltaik tut sich einiges, es steht eine vielfältige Effizienzsteigerung der Solarzellen an. Bedeutet das nun, dass uns in einigen Jahren noch mehr Strom auf den Dächern begegnet, oder kleinere PV-Anlagen?

Google Earth trifft auf SimCity: das hier könnte die Grundlage für GIS bzw. für Planungs- und Einsatzsoftware der Zukunft sein. Sieht aus wie ein Spiel, und ist es zum gewissen Grad auch :)

Bei der nächsten real-Übung: Diese Leichenteile bringen die nötige Realität, und können im Anschluss lecker mit Wiener oder Emmentaler verspeist werden.

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom