Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Ich weiß nicht, ob Links von feuerwehr.de gern hier gesehen werden (Doppelposts?), aber den hier finde ich durchaus erwähnenswert:

Um den Einsatzort zu erreichen mussten sie eine Koppel durchqueren. Als der erste Kamerad den Koppeldraht mit dem Stiefel herunterdrücken wollte, erlitt er einen heftigen Stromschlag, er bleibt regungslos am Boden liegen.

Der zweite Kamerad wollte nun schnell helfen, er versuchte mit dem Spaten den Koppeldraht zu durchtrennen. Dabei erleidet auch er einen Stromschlag.

Was beide Kameraden nicht wissen konnten, in etwa 700 m Entfernung war vermutlich durch einen Blitzschlag eine 20 kV Leitung gerissen und lag auf dem Koppeldraht.

Es gibt nix was es nicht gibt…

Quelle: feuerwehr.de

Kommentare

3 Kommentare zu “FA durch Stromschläge verletzt” (davon )

  1. SBU am 9. August 2008 14:11
  2. Irakli West am 9. August 2008 14:51

    >>Ich weiß nicht, ob Links von feuerwehr.de gern hier gesehen werden<<

    Freies Land, alles gerne gesehen solange die Quelle genannt wird :)

  3. DrPhreak am 11. August 2008 15:13

    Auch ich muss sagen, das wäre mir genau so passiert. Aber die Leitung wird irgendwo bestimmt den Boden beüürhrt habren oder baumelte die gegen den Zaun?

Bottom