Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die Westdeutsche Zeitung berichtet über den Unfall in Güdderath mit MANV durch CO2-Löschgas aus einer stationären Brandbekämpfungsanlage. Es wird die Frage aufgeworfen ob die Feuerwehr taktische Fehler gemacht hat:
Gas-Unfall: Ist die Feuerwehr schuld?

Wie ist das bei Euch?
Sind im Einsatzleitrechner alle Löschanlagen gespeichert?
Werden die ersteintreffenden Kräfte informiert?
Habt Ihr hierzu SOPs/SERs (und wenn ja: wie sehen die aus)?

Kommentare

4 Kommentare zu “Gas-Unfall: Ist die Feuerwehr schuld?” (davon )

  1. Seppstadt am 20. August 2008 07:26

    Auf den Alarmschreiben die bei jedem Einsatz ausgedruckt werden sind Hinweise auf stat. Löschanlagen bei uns zu finden. Zudem nimmt der Zugführer (i.d.R.) den Einsatzplan mit, der in unserem Gebiet für alle Objekte mit besonderen Gefährdungen bzw. Löschanlagen etc. existiert.
    SERs existieren bei uns jedoch leider nicht zu diesem Thema.

  2. Sven am 20. August 2008 11:25

    Sind Loeschgas-Anlagen eigentlich meldepflichtig?
    Wenn ja ab welcher Groesse?

  3. Robert Sims am 20. August 2008 21:22

    Ich schätz mal unabhängig von der Größe, weil immer eine Gefahr für Leib und Leben gegeben ist.

  4. janniswiese am 21. August 2008 09:12

    Mal ein kleines Update: RP Online

Bottom