Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die Meldung habe ich mir wegen „Polizei. Funk. Stört. Sprinkler.“ genauer angeguckt, aber mit „Sprinkler“ ist ein städtisches Bewässerungssystem gemeint. Der neue, 30 Km entfernte Polizeifunk stört dieses gewaltig. Wäre zu interessant, die technischen Hintergründe zu erfahren.

Kommentare

3 Kommentare zu “Polizeifunk stört Bewässerungssystem” (davon )

  1. DrPhreak am 20. August 2008 15:43

    Naja 30 Meilen steht da ;)

    Aber wenns durch den Funk gestört wird entspricht das Bewässerungssystemsteuergerät (was ein Wort)
    nicht den FCC richtlinien. Ganz einfach. ist ja auch schon 15 Jahre alt (gabs da schon FCC? ) Nunja und sonst halt 5 Mio. in den Sand gesetzt.

  2. Skippy am 20. August 2008 22:28

    naja notfalls zahlen se halt noch ne Million um die frenquenz umzustellen.

    naja zu den Technischen Seite die habn halt das selbe problem wie wir das die Idioten die das sagen haben sich nichtmal ein Jahr merken können was se entschieden habn. In Deutschland is das beste beispiel der frequenzbereich 2,4GHz zuerst war dort nur telefon und so solte es eigentlich wegen der sonst zu erwartenden Störungen bleiben .
    Und mittlerweile tummeln sich da drahtlose Videoübertragen WLAN und Bluetooth. Das de da natürlich wenn de Pech hast und am falschen Ort wohnst nur Probleme hast ist dann vorprogrammiert.
    Wobei um zum Themea zurückzukommen man nicht ausschließen kann das es gar nicht zur direkten Frequenzbeeinflussung kommt sondern Theoretisch könnt auch eine der Oberwellen genau auf der frequenz des bewäßerungssystems liegen.
    Die Amerikanischen Vorschriften was die Beeinflussung andere geräte und unkontrollierte aussenden irgendwelcher Frequenzen sind nicht mit den Deutschen oder Europäischen zu vergleichen

  3. Christian Lewalter am 21. August 2008 06:39

    In Wetzlar/Hessen gab es vor wenigen Jahren auf einmal massive Störungen im Funk für FW und RD, bis hin zum Totalausfall. Der Verursacher war recht schnell gefunden: Das neue Parkleitsystem der Stadt war schuld.
    Christian

Bottom