Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Welt Online berichtet mit einer kleinen Fotostrecke über die Rettung eines Kranführers aus rund 53 Metern Höhe. Da das Teleskopmastfahrzeug der Feuerwehr Hamburg nicht nah genug an den Kran heranfahren konnte, wurde die Rettung des Kranführers durch die Höhenretter der Hamburger Feuerwehr durchgeführt.

Kommentare

2 Kommentare zu “Bewusstloser Kranführer in 53 Meter Höhe” (davon )

  1. Michael Arens am 26. August 2008 10:15

    Interessant. Aber Warum hat den der Presseprecher bzw. die Sanis nen Bauhelm auf?

  2. Gromit am 26. August 2008 12:27

    @Michael: … na, schließlich befinden sie sich auf einer Baustelle. ;-)
    Ne, im Ernst, da es sich bei deren Tätigkeiten ja nicht um Brandbekämpfung handelt, muss es nicht unbedingt der deutlich schwerere Fw-Schutzhelm sein, ein „Bauhelm“ genügt i.d.R. den Anforderungen (und wird dann auch eher aufgesetzt als der Fw-Helm, der vielleicht als „übertrieben“ angesehen wird).
    Machen auch viele Werkfeuerwehren, besonders aus der Chemie, so: Es gibt einen Fw-helm für Brandeinsätze, und einen normalen Schutzhelm für andere Tätigkeiten im Werk (in den meisten Anlagen besteht Helmpflicht, und da muss man sich das Leben nicht unnötig schwer und unbequem machen – finde ich gut, dass die Hamburger das auch so machen).

Bottom