Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Hier ein Artikel in der New York Times, der insbesondere die extra Risiken behandelt, die Feuerwehrler mitunter eingehen. Dabei gibt es eine feine Grenze zwischen Notwendigkeit (bsp. Menschenrettung) und falsches Heldentum (Maske ausziehen). Hier eine sehr schöne Aussage:

“Believe me, if I can do anything in my tenure, it is to improve safety,” Chief Cassano said. “I am tired of going to funerals. I am tired of visiting people in the hospital. I am tired of telling a wife that her husband is dead or a mother that her son is dead.”

[danke, Michael!]

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Risiko und Heldentum” (davon )

  1. Jannis Wiese am 26. August 2008 11:42

    Netter Artikel. Da merkt man (genau wie in einigen Videos), dass es in den USA nicht immer sauber läuft. Wobei auch ein bisschen Verständnis da ist…

Bottom