Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Brüssel (cl) Erste Infos auf französisch hier: Link

Wer die Sprache besser versteht als ich, den bitte ich um eine Übersetzung des Textes.

via Twitter, cajonplayer

Kommentare

4 Kommentare zu “2 FA in Belgien bei Flashover getötet” (davon )

  1. Eric Eifler am 31. August 2008 23:32

    Na, ich versuche mich mal:

    Zwei Unteroffiziere wurdem am Samstag nachmittag bei Uccle getötet. Nahe Saint-Job, in der Rue du Repos, ereignete sich ein Unfall in einem leerstehenden Gebäude, scheinbar einer ehemaligen Sporthalle.
    Die erstehn Einheiten trafen gegen 14.00 Uhr ein und begannen mit der Brandbekämpfung.

    Als Sie das Gebäude betraten, ereignete sich ein Flash-Over, … (Kann ich nicht übersetzen, aber der Flashover scheint ziemlich Zentral im Gebäude aufgetreten zu sein).

    Die zwei Feuerwehrangehörigen wurden in der Feuersbrunst getötet. Eine Frau, die ein Praktikum bei der Feuerwehr absolvierte, gelang es aus dem Fenster zu entkommen. Sie trug Verbrennungen im Schulterbereich davon. Der Brügermeister von Uccle, Armand de Decker und der Brüsseler Minister Benoit Cerexhe drückten ihr bedauern für die Opfer ausgesprochen.

    Der Kommandant der Feuerwehr, Charles De Sneyer hat in einer Pressekonferenz am Samstag Abend bekannt gegeben, dass die beiden verschiedenen Feuerwehrangehörigen 35 und 40 Jahre alt waren, (kann ich nicht übersetzen).

    (Kann ich auch nicht Übersetzen)

  2. Irakli West am 1. September 2008 08:25

    Ergänze:

    der mittlere Abschnitt erklärt recht korrekt, wie eine Flashover entsteht.

    Der zweite FA war 50 Jahre. Einer Mitglied der Feuerwehr Anderlecht, der andere vom Heliport Brüssel.

    Eine Untersuchungskommission wurde eingerichtet.

  3. Tobias am 1. September 2008 08:27

    was ist das für ne seltsame Mischung? Anderlecht/Heliport/Praktikantin(!!!!). Kennt da jmd Hintergründe wie es zu diesem Mix kam?

  4. Irakli West am 1. September 2008 08:33

    Anderlecht und Rue de l’Héliport liegen 4 Kilometer auseinander. Denke auch nicht, dass eine Praktikantin gemeint ist, sondern eher „Abschnitt“.

Bottom