Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

21 Bewohner eines Mehrfamilienhauses haben am Morgen durch ein Feuer im Keller eine Rauchgasvergiftung erlitten. Die Feuerwehr musste einige Menschen mit Drehleitern retten.
Den Angaben zufolge war das Treppenhaus wegen Rauchgasen als Fluchtweg versperrt. Insgesamt hielten sich zum Zeitpunkt des Brandes 36 Bewohner im Haus auf. Einige von ihnen konnten allein das Haus verlassen.
Ein heimkehrender Bewohner hatte zuvor einen Feuerschein und Rauch im Keller bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Quelle: swr.de

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom