Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Kaiserslautern / Heinzenhausen im Landkreis Kusel (Rheinland-Pfalz) (hl). An diesem Wochenende brannten in der Westpfalz bereits zwei Wohngebäuden. In Kaiserslautern stand in der Nacht zu Samstag ein Keller eines vierstöckigen Wohnhauses in Flammen. In Heinzenhausen brannte es heute Morgen in einem Einfamilienhaus.

Kaiserslautern

Ein Bewohner des vierstöckigen Wohnhauses in der Berliner Straße bemerkte das Feuer und verständigte die Feuerwehr. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten nicht mehr alle Personen das Gebäude über das Treppenhaus verlassen. Die Feuerwehr rettete einige von ihnen über die Drehleiter. Fünf Bewohner kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Die Wohnungen sind durch die Brandeinwirkung derzeit unbewohnbar. Brandursache und Schadenshöhe sind derzeit nicht bekannt.

Heinzenhausen

Heute Morgen um 5:15 Uhr alarmierte eine Hausbewohnerin Polizei und Feuerwehr. Bei Ankunft der Wehren aus Lauterecken, Heinzenhausen und Hohenöllen schlugen die Flammen bereits aus einer Tür an der Gebäuderückseite. Der Hauswirtschaftsraum und ein Badezimmer brannten vollständig aus. Durch den Brand ist das Haus derzeit unbewohnbar. Vorsorglich kamen drei Hausbewohner zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Vermutlich hat ein defekter Wäschetrockner den Brand ausgelöst. Der entstandene Schaden schätzt die Polizei auf rund 200.000 Euro.

Quelle: Polizei Rheinland-Pfalz

Karte Kaiserslautern

Karte Heinzenhausen

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom