Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Kaiserslautern (RLP) (hl). Einen alkoholisierten Einbrecher befreite in der vergangenen Nacht die Feuerwehr aus einer Bäckerei. Der 36jährige Mann ohne festen Wohnsitz war zuvor in das Geschäft mit Hilfe seines 39jährigen Kumpans eingestiegen. Mit einem Stein hatten die Männer ein etwa 40 Zentimeter großes Loch in rund 1,5 Metern Höhe in eine Schiebetür geschlagen. Der jüngere des Duos stieg dann mit Hilfe des Älteren in die Bäckerei ein. Als plötzlich die Polizei anrückte war eine schnelle Flucht unmöglich. Das Atemalkoholtestgerät der Polizei zeigte einen Wert von 3,87 Promille an. Beim Kumpan waren es 2,5 Promille. Die beiden Obdachlosen wurden festgenommen.

Quelle: Polizei Rheinland-Pfalz

Karte

Kommentare

3 Kommentare zu “Feuerwehr befreit alkoholisierten Einbrecher” (davon )

  1. Philipp am 12. September 2008 16:44

    Und was hat die Feuerwehr jetzt damit zu tun?
    http://www.polizei.rlp.de/internet/nav/ac9/ac970d73-c9a2-b001-be59-2680a525fe06&_ic_uCon=a761ab13-3f22-c11c-5ec3-f110b42f27b4&page=1&pagesize=10&press=true.htm

    Dort steht nichts von dem Eingreifen der Feuerwehr.

    edit:
    http://www.dernewsticker.de/news.php?id=43709
    So kommen wir der Sache näher.

  2. Harald Laier am 12. September 2008 16:50

    @Philipp Letzter Satz der Polizei-Pressemitteilung: Ach ja, der 36Jährige mit seinen 3,87 Promille wurde vor der Gewahrsamnahme von der Feuerwehr aus dem Geschäft befreit.

    Frage beantwortet?

  3. Philipp am 12. September 2008 19:25

    Ja, wobei erst beim dernewsticker genau steht, wieso da eigentlich die Feuerwehr eingreifen musste.

Bottom