Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Mainz (RLP) (hl). Ein Imagefilm soll die Einführung des Digitalfunks in Rheinland-Pfalz unterstützen. Die Projektgruppe Digitalfunk erstellte den Film zusammen mit den BOS. In dem 20-minütigen Film wird ein Verkehrsunfall mit Gefahrgut gezeigt. Zugleich werden die Möglichkeiten des digitalen Funks demonstiert. Der Film soll die Grundinformationen für die rund 90.000 BOS-Angehörigen in dem Bundesland liefern. Die kostenlose Bestellung und ein Trailer sind über die Homepage abrufbar.

Homepage Projektgruppe Digitalfunk Rheinland-Pfalz
Trailer
Bestellformular

Kommentare

5 Kommentare zu “Imagefilm für Digitalfunk in Rheinland-Pfalz” (davon )

  1. ffsto1 am 25. September 2008 21:47

    Mit Digitalfunk wird alles GUT ;-)
    Könnte man meinen wenn man den Trailer anguckt.
    Leider wird aber wie ich finde verschwiegen das meist mehr Sendemasten benötigt werden wie bisher. Da Tetra ein bisschen GSM ist gibt es natürlich auch die bekannten Handyprobleme.
    Die angepriesene Datenübertragung dürfte mittlerweile auch von jedem Billighandy übertroffen werden.
    Ich würd mal sagen das die Tetra-Hersteller eine echt gute Lobby hatten.
    Ich finde zwar gut das etwas gemacht wird denn die analoge Funkerei auf dem FM-Band ist wirklich schon alt und an ihren Granzen angelangt, aber bei genauerer Betrachtung hätte man bestimmt auch andere Lössungen nehmen können.
    Eine einfache und pragmatische Lösung wäre gewesen auf den jetzigen Frequenzen Digital zu Funken. Wäre natürlich nicht so schick wie Tetra.
    Aber wie sag ich immer ein iBook kaufe ich ja auch nur weils schön aussieht ;-) 

  2. Carlo Schepers am 26. September 2008 08:45

    Also der Trailer ist das runterladen nicht wert. Es wird nur ein inzidierter VU gezeigt und dann das die eingetroffene Polizei keinen Funkkontakt zur Leitstelle herstellen kann. Und danach sagt eine Stimme das im vollständigen Film der Digitalfunk und seine Vorteile vorgestellt werden.

    Und der Polizist der am Funkt sitzt funkt dabei nicht einmal gemäß PDV 810.3 da er die Gegenstelle mit „für“ anspricht und dabei handelt es sich um kein Betriebswort. (wenn des in diesem Film ums funken geht dann erwarte ich das sowas richtig ist)

  3. Andreas Kirchmeyer am 26. September 2008 20:42

    Was lernt man im Funklehrgang als erstes? Fahrzeug dort abstellen wo eine Funkverbindung vorhanden ist. Es reicht manchmal schon ein Meter… ;)

  4. matthias-muc am 27. September 2008 22:12

    Der Trailer ist nur noch peinlich. Der VU kommt übermäßig langatmig mit völlig unpassend theatralischer Hollywood-Mucke daher, der darauf folgende „didaktische“ Einführungsteil ist mit schlechter Pornomusik unterlegt und erinnert optisch eher an Experimente eines farbenblinden dreijährigen in PowerPoint. Der Sprecher ist nicht schlecht, erinnert bissi an den 7. Sinn. :-)

    Jetzt hab ich ja nur den Trailer gesehen. Sollte das ganze Video so sein, tun mir die 90.000 Rheinland-Pfälzischen BOS-Angehörigen, die vermutlich in nächster Zeit in den Unterrichtsräumen des Landes vor den Fernsehern zusammengepfercht werden, jetzt schon leid.

    Wenn man einen Imagefilm machen will, ist die tatsächliche Wirkung des Endprodukts auf die Rezipienten das A und O. Mich spricht das Video (offenkundig) nicht an, warum soll ich dann den Digitalfunk toll finden?

    Ich will keinesfalls die vielen ehrenamtlichen Helfer in Misskredit bringen, die bei der Entstehung geholfen haben. Vielmehr finde ich es schade, wenn trotz so viel Engagement kein überzeugendes Ergebnis zustande kommt.

  5. GFzbV am 28. September 2008 22:13

    Von einem Trailer auf den Film zu schließen hab ich mir schon lange abgewöhnt. Dafür bin ich schon in zu vielen Filmen im Kino gewesen wo die besten Szenen schon im Trailer waren ;)

    Ich frage mich viel Eher, kann das Video nun jeder bestellen? Kostenlos?

    Ich würde den Film gern sehen, vielleicht kann man ja wirklich die eine oder andere Szene für die Information und Ausbildung von Einsatzkräften übernehmen.

Bottom