Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Wir hatten dieses Wochenende den FireDragon der Firma Draeger bei uns zu Gast. Aber auf den FireDragon ansich will ich hier weniger eingehen.

Mein Fazit dazu:

2-lagige pbi-gold-Haube: sehr gut, vor allem durch die Länge der Haube, kein Durchschlag der Wässerdämpfe auch bei rund 800°C in der Flashover-Kammer

Pankert-Firedevil 911 Handschuhe: Waren zwar aussen naß, gab aber keine nassen Finger und keinen Hitzedurchschlag

Hohlstrahlrohre: Wir hatten 2 unterschiedliche im Einsatz, einmal ein Qudrafog und ein Pokador, das Quadrafog mit Griff, Durchflussregulierung und Voll/Sprühstrahl und Mannschutzbrause – das Pokador hat keinen Griff und keine Durchflussregulierung.
Ich persönlich finde das Pokador besser, da hier Pointer und 2 Raster vorhanden sind, der eine Raster liefert mMn auch ein gutes Sprühbild. Beim Qudrafog verstellt sich das Sprühbild zu leicht, deswegen muss man es am Griff anpacken.
Einer unserer „BFler“ sieht das allerdings genau anders rum. Geschmackssache denke ich.

Hanrath-Stiefel: Ich hab noch welche, allerdings hat sich nach einem der heißeren Durchgänge die Sohle im vorderen Bereich gelöst. Der Schuh ist noch dicht, allerdings sieht das nicht gut aus. Bei unserem SBI bei gleichem Schuhhersteller das gleiche Problem. Alter der Schuhe: etwa 4 Jahre. Werden jetzt zum Kleben weggeben.

Bilder zur BSA

Ansonsten war es ein geiles Wochenende und als es nach dem letzten Durchgang noch dickes Lob durch den Draeger-Ausbilder gab (hatte der uns da eingeheizt) war auch der Frust des verlohrenen Handballspiels verfolgen.

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom