Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) So langsam aber sicher wird das FWnetz wesentlich videolastiger. Noch ein bisschen warten, dann seht ihr was ich meine :)

Zwar waren Videos mein Hauptberuf bzw. das was ich gelernt habe, ist allerdings schon eine richtige Weile her, dass ich damit mein Unterhalte verdient habe. Vor 10 Jahren noch waren das richtige Werbefilme, die sogar im TV gelaufen sind. Seitdem nur Internet, da verlernt man schon einiges.

Und nu, wie oben beschrieben, geht’s so langsam wieder rein. Wenn man sich die Rezension der Drehleiter-DVD im Feuerwehr-Magazin anguckt (eigener Post kommt noch) anguckt, dann muss man zustimmen: Inhaltlich gut, handwerklich so la la.

So muss man sich einen autodidaktischen Pfad zurechtlegen, um auch die Qualität der Arbeit auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Der Kauf einer guten consumer-Cam (Canon HV30 mit HD) war schon mal der erste Schritt.

Parallel muss ich an der so genannten „post“ arbeiten (Postproduktion = Arbeit im Studio), und dafür gibt es prima kleine Übungen. Eine davon habe ich gerade bei Vimeo hochgeladen: aus den „Abfallprodukten“ vom Dreh in Kardaun in Südtirol zu einem vorher festgelegten Musikstück ein Video zusammenschneiden – innerhalb einer Stunde (Rendering nicht mitgezählt).

So arbeitet man an Rhythmus, Komposition, Cue (Schnitt zur Musik) usw. Resultat ist ein Video, das zwar bei Weitem nicht perfekt ist, aber viel Spaß gemacht hat und wie oben beschrieben ein guter Schritt in die richtige Richtung darstellt.

Hier also das Video bei Vimeo in HD. Kann ich hier nicht einbinden, da nicht kommerziell. Wen’s interessiert, das Lied gibt es bei ccmixter zum Download. Dort findet ihr übrigens auch für eure Feuerwehrproduktionen eine Unmenge an hochqualitativer CC-lizensierter Musik.

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “OT: Videoarbeit” (davon )

  1. Ackermann Jürgen am 25. Oktober 2008 09:51

    Also ich finde das nach dir genannte Abfall Video gar nicht so schlecht besonders das Lied. Warsd du Beifahrer oder Fahrer beim Filmen?

    Bin mal gespannt was uns noch so erwartet.

    Danke für das Video

    Gruß

Bottom