Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Ich hatte ja versprochen öfters mal aus dem Zieglerkatalog von 1989 zu berichten.

Da noch Urlaub in Mecklenburg war bin ich leider erst jetzt dazu gekommen.

Dafür gibt aber gleich Spitzentechnologie – Luftkissenboote

Hovercraft Boote – Luftkissenboote
für Hochwassereinsätze, technische Hilfeleistung auf dem Waser und für Eisrettungseinsatz.
Überall dort einsetzbar wo niedrige Wassertiefe, Ufer-Zugänge und Schutzgebiete Probleme verursachen.

Soweit die Ziegler Reklame. Dort wird auch eine Geschwindigkeit von 100km/h angegeben.

LKB

Erhältlich war der ganze Spass in 2 Varianten die sich durch 2 mögliche Sitzplätze mehr (4 vs.6) unterschieden.

Preis leider nur auf Anfrage.

Ziegler schreibt auch was von einem Info Video.

Fragen an euch:

1) hat jemand mal ein Luftkissenboot beschafft?
2) hat jemand das Video?

P.S.

gibt es eine Möglichkeit zu verhindern das der Text neben den Bildern steht?

Kommentare

5 Kommentare zu “Zeitmaschine – Teil 1” (davon )

  1. Christian am 4. November 2008 00:12

    Die BF Frankfurt / Main plante zu dieser Zeit (Ende) der achziger Jahre) die Beschaffung eines Luftkissenbootes. Meines Wissens war es sogar schon bestellt, wurde aber – nachdem Prof. Achilles in den Ruhestand trat – wieder storniert.

  2. Julius Bübl am 4. November 2008 01:06

    Die Feuerwehr Augsburg setzt sich nett mit Luftkissenbooten auseinander.

    Und für fast alles gibt es in Deutschland auch entsprechende Vereine/Verbände: Hover-Rescue Deutschland (DHRS) e.V.
    Mit einer Auflistung und Bildern auf deren Seiten, wer weltweit Hovercrafts zur Rettung einsetzt.

  3. Andreas Kirchmeyer am 4. November 2008 06:27

    >> Preis leider nur auf Anfrage.

    Zitat der Feuerwehr Augsburg:

    Leider ist der Preis eines professionellen Fahrzeuges mit fast 100.000 € noch recht hoch.

  4. samoehrle am 4. November 2008 11:20

    Ein Luftkissenboot als Einsatzboot bei der wasserrettenden „Konkurrenz“: . Daneben gibts noch eines in Bad Zwischenahn.
    In Sankt-Peter Ordning hat die Feuerwehr eines: .
    Auch die blauen Kollegen haben da was: . Im FeuerwehrWeblog stand auch mal was:

  5. samoehrle am 4. November 2008 11:21

    Hm, Links zwischen spitzen Klammern mag WordPress wohl nicht. Hier nochmal obiger Kommentar, jetzt mit Links:
    Ein Luftkissenboot als Einsatzboot bei der wasserrettenden „Konkurrenz“: http://dlrg-wedel.de/einsatz/technik/30784.html. Daneben gibts noch eines in Bad Zwischenahn.
    In Sankt-Peter Ordning hat die Feuerwehr eines: http://www.feuerwehr-sankt-peter-ording.de/feuerwehr/zuhause/54003998210dc5c2f/index.html.
    Auch die blauen Kollegen haben da was: http://www.thw-neu-ulm.de/fahrzeuge/hovercraft.php. Im FeuerwehrWeblog stand auch mal was: http://www.feuerwehr-weblog.de/2007/08/15/techwatch-das-luftkissenboot-wird-50/

Bottom