Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(cl). Nachdem alle Medien und Polizeiberichte beim Busbrand von Hannover schon fast sicher von einer brennenden Zigarette als Ursache des Unglücks ausgegangen sind, habe ich diese Information übernommen und Euch hier weitergegeben.
Da haben wohl alle, auch ich, zu schnell geschossen, denn nach der gestrigen Untersuchung durch Experten aus ganz Deutschland wird mittlerweile ein technischer Defekt als wahrscheinlicher erachtet, berichtet RP-Online.

Bei dem Feuer am Dienstag Abend auf der A2 bei Hannover waren 13 Frauen und 6 Männer im Alter von 43 bis 80 Jahre und ein 13-jähriges Mädchen ums Leben gekommen. 12 weitere wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt. 4 Schwerstbrandverletzte schweben noch in Lebensgefahr und werden in künstlichen Koma im Uniklinikum Hannover behandelt.

Als Konsequenz aus diesem Unfall fordert ein Seniorenverband, dass bei „Kaffeefahrten“, an denen hauptsächlich ältere Mitmenschen teilnehmen, nur noch Niederflurbusse eingesetzt werden sollen, um einfacheres Ein- und Aussteigen zu ermöglichen. (n-tv)

Kommentare

4 Kommentare zu “Zu schnell geschossen” (davon )

  1. Krischi83 am 7. November 2008 15:22

    Laut diesem Bericht steht das aber noch nicht ganz fest…

    http://www.nonstopnews.de/?page=meldung&newsnr=7984

  2. Christian Lewalter am 7. November 2008 15:49

    @Krischi83: Deswegen schrub ich auch „wahrscheinlicher“ ;-)

    Wie geht es Dir und Dienen Kameraden?

  3. Cimolino am 7. November 2008 17:19

    Hallo,

    techn. Defekt war auch Inhalt der Nachrichten der ARD Tagesschau eben um 17.00.
    Konsequenzen der Branche: Rauchmelder in Bussen mit Toiletten sollen gefordert werden.

  4. Krischi83 am 8. November 2008 12:19

    Mir geht es wieder ganz gut, danke der Nachfrage. Ich konnte das alles bisher ganz gut verarbeiten wobei meine Seelsorgerin meine Freundin war und sich so einiges anhören musste. Es ist jedoch so, dass einem die letzten Tage jede Kleinigkeit die Bilder wieder ins Gedächtnis ruft. Ein Bus, der an einem vorbei fährt zum Beispiel.

    Wie es meinen Kameraden geht vermag ich nicht zu sagen, da ich die Tage leider nicht zu Hause war und die Kameraden nicht gesehen habe. Aber ich denke mal, dass es alle von uns noch etwas beschäftigen wird.

    Falls es jemanden interessiert findet ihr hier den Pressebericht unseres Pressesprechers. Dort wird noch etwas auf Alarmierung etc. eingegangen (Vorerst noch hier und demnächst auf unserer neuen HP, die in Arbeit ist!):

    http://www.myheimat.de/garbsen/profil/7688/stefan-mueller/

    Gruß

    Christian

Bottom