Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Bruchmühlbach-Miesau (RLP) (hl) Wenige Tage nach einem Brand einer Gaststätte in Bruchmühlbach-Miesau brannte es in der vergangenen Nacht erneut. Diesmal wurde durch den Brand eines Palettenlagers eine Lagerhalle im Ortsteil Vogelbrand stark beschädigt. Das Feuer wurde um 01:15 Uhr entdeckt.

Bild: Polizeidirektion Kaiserslautern

Bild: Polizeidirektion Kaiserslautern

Bei Eintreffen der Feuerwehr brannten sowohl Holzpaletten im Außenlager wie auch ein angrenzendes Lagergebäude. Das Feuer hatte sich ebenso auf den angrenzenden Wald ausgebreitet. Das Dach der betroffenen Lagerhalle ist eingestürzt und das Gebäude zu Zweidritteln zerstört.

Insgesamt 85 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus den Verbandsgemeinden Bruchmühlbach-Miesau und Landstuhl sowie Homburg (SL) und des US-Depots Miesau bekämpften den Brand. Der entstandene Sachschaden wird nach Polizeiangaben auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Kaiserslautern hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Quelle: Polizei Rheinland-Pfalz

Karte

Kommentare

4 Kommentare zu “Wieder Brand in Bruchmühlbach-Miesau” (davon )

  1. @harald112 am 16. November 2008 13:52

    Wieder Brand in Bruchmühlbach-Miesau http://tinyurl.com/67wxs2

  2. Daniel am 17. November 2008 08:31

    Ich hab gehört, dass es gestern Abend erneut in Miesau gebrannt haben soll. Diesmal wohl in einem Einfamilienhaus. Hat jemand weitere Infos?

  3. Harald Laier am 17. November 2008 12:38

    @Daniel: Ich habe noch nichts davon gehört. Vielleicht kommt später dazu eine Mitteiung der Polizei.

    Gerade hat Antenne Kaiserslautern gemeldet, dass gestern Abend ein Mann bei einem Hausbrand in Winnweiler umgekommen ist. Hier habe ich auch noch keine Info. Feuerwehrhomepage Winnweiler aktuell auch negativ.

  4. Harald Laier am 17. November 2008 16:45

    Lt. einer Pressmitteilung der Polizei ist Brandursache ein Kabelbrand an einem Sicherungskasten.  Zudem wurde die Schadenshöhe nach oben korrigiert: 400.000 Euro!

Bottom