Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Spiegel Online berichtet über das freiwillige Engagement in Deutschland. Abhängig von Tätigkeitsfeldern, Regionen, Bildungsabschluss und Alter.
Da Mitgliederwerbung für die Feuerwehr immer wichtiger wird, kann man mit dieser Studie, die von der Versicherungskonzern AMB Generali in Auftrag gegeben hat, gut ablesen, wer unsere Zielgruppen sind.
Bei den unter 30 jährigen sind es insgesamt 17,9% in Deutschland, die sich für „Bürgerengagement, Feuerwehr / Rettungsdienst usw.“ engagieren.
Laut dieser Studie sind Bürger mit abgeschlossenen Studium am hilfsbereitesten; das nimmt mit einem geringeren Bildungsabschluss ab.
Aufgeteilt nach Bundesländern sieht man eine deutliche Teilung an der angeblich nicht mehr existenten deutsch – deutschen Grenze.

Was bedeutet das für uns als Feuerwehr?
Wer macht zielgruppenorientierte Mitgliederwerbung?
Wie würdet ihr das für uns interessante Sinus-Milieu charakterisieren? Von wo kommen wir, wo müssen wir hin?
Welche Anreize sind für unsere Zielgruppe interessant?

Auch wenn ich wieder dieses Thema anstoße: Eine personell ausreichend bestückte Feuerwehr aufzustellen ist Aufgabe der Gemeinde. Was macht eure Gemeinde, um diesen gesetzlichen Auftrag zu erfüllen?

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom