Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Moin!

Benutzt irgendwer in D kurze Einreißhaken bei der Brandbekämpfung?

Ich meine jetzt nicht dieses tonnenschwere, zweiteilige Teil, welches in der FwDV 1 auf Seite 59 beschrieben ist.

Sondern eher sowas wie hier: http://www.paratech-inc.com unter firefighting tools.

Gibt es da noch andere Hersteller? Welchen Kopf sollte man sinvollerweise nehmen?

Als Anwendungsbereich stelle ich mir das einreißen von (abgehängten) Decken oder Wandpaneelen etc. im Innenangriff vor.

Über Kommentare würde ich mich freuen.

Gruß Phillipp

Kommentare

5 Kommentare zu “Einreißhaken” (davon )

  1. Daniel am 28. November 2008 08:31

    Hallo Phillipp,
    wir verwenden unseren Einreißhaken ziemlich häufig. Wir haben ein etwas älteres Modell zum Zusammenschrauben, das dürfte dann insgesamt 3-4 Meter lang sein. Sieht etwa so aus.
    Gruß,
    Daniel

  2. Phillipp Müller am 28. November 2008 09:47

    Hallo Daniel,

    dieses große Teil haben wir auch. Ich suche aber etwas um im Gebäude etwas einreißen zu können. Dafür ist der große Einreißhaken zu schwer, unhandlich und selbst wenn man die Verlängerung nicht nutzt zu lang.

    Gruß Phillipp

  3. Irakli West am 28. November 2008 10:06

    Hier was aus den US of A http://www.flickr.com/photos/firephoto25/3036872732/

    Ansonsten könnte der Stanley FuBar dem entsprechen was Du suchst

  4. maos am 29. November 2008 17:07

    „Als Anwendungsbereich stelle ich mir das einreißen von (abgehängten) Decken oder Wandpaneelen etc. im Innenangriff vor.“

    Dürfte ich dir da eine Feuerwehraxt vorschlagen? ;)

    Ganz ehrlich: Ich sehe sowas als (unnötige) Spielerei. Im Normalfall ist man mit einer Axt und etwas Muskeleinsatz gut gewappnet.
    Ich glaube in den Staaten hat man diese Tools wegen dem dort gängigen Dachentlüftungskonzept.

  5. Max Martin am 30. November 2008 19:19

    Hallo
    Wir haben so einen us-haken auf dem TM verladen,
    eignet sich besser zur Arbeit im Korb, die standard-haken sind zu lang und zu schwer.
    Versuche mit einem Teleskop-Einreißhaken sind gescheitert, war einfach nicht stabil genug und hat sich in seine bestandteile zerlegt
    Hier ein Bild

Bottom