Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) Heute bei der FF in Olching den ersten Teil des „Pumpenvergleichs“ gedreht. Dort steht sein Kurzem ein nagelneues HLF mit Aufbau von Rosenbauer.


Stand der Dinge bei Rosenbauer: Pumpenbedienstand

Worum geht es in dem Projekt? In der nächsten Ausgabe des Videomagazins möchte ich die aktuellen Pumpen der unterschiedlichen, gängigen Hersteller vorstellen. Weil mir das bis jetzt gefehlt hat. Wie lässt sich das besser machen, als wenn man die Feuerwehren, die die Geräte selbst einsetzen, die Pumpen vorstellen lässt? Jenseits der Hersteller, ergo ohne „Vertriebsbrille“ werden Philosophie und ein Paar Standardaktionen vorgestellt: Pumpe an, Wasser auf Schnellangriff, Tankfüllautomatik, Einfüllen über Hydrant, Direktförderung ohne Tank, Bypass, Pumpe ausschalten. Wie geht das bei welchem Hersteller? Was ist gut? Was könne besser sein?

Etwaige Schaumanlagen bleiben aussen vor, und eine Bewertung auch. Wenn’s zumindest nach heute geht – übrigens VIELEN Dank an Hans und Markus, dann ist das eine ehrliche Auseinandersetzung. Wem was taugt, ob das zuviel Technik ist oder nicht, und all die anderen Fragen, das sollt ihr schon selbst für Euch klarmachen :)

Zur Bilderstrecke der Rosenbauer-Pumpe geht es hier lang. In den nächsten Wochen geht’s dann zu Wehren mit neuen Fahrzeugen in der Nähe (ich erinnere an den Aufruf). 1-2 Kandidaten fehlen noch, aber die kriege ich auch schon irgendwie hin.

Kommentare

14 Kommentare zu “Pumpen (1): Rosenbauer” (davon )

  1. Jannis Wiese am 28. November 2008 00:46

    Wahnsinnsteil, das HLF. Und das Beste: Nächstes Jahr bekommt die FF Winterberg (meine Nachbarwehr) auch eins! :-)

    Am Winterberger TLF ist das ja schon nur noch „Knöpfchen drücken“, aber das hier toppt die Sache nochmal.
    Mich würde mal interessieren, wie stabil die Computer (muss man ja fast so sagen) sind. Es sollte ja nicht vorkommen, dass da mal was einfriert…
  2. Christian Lewalter am 28. November 2008 06:56

    Die Pumpe ist sicherleich der neueste Stand des möglichen. Ich bin aber kein Freund dieser Pumpe (ohne dass ich je eine in Echt gesehen habe).
    1. Ich finde es besser, wenn man die Rohrleitungen und Armaturen sieht, da kann man sich eher mal was herleiten.
    2. Lieber an Ventilen drehen oder Schieber manuell öffnen. Viel Elektronik bedeuted viele mögliche Fehlerquellen. Einen Knopf kann man mal schnell aus Versehen drücken, dann steht der Angriffstrupp ohne Wasser da. Ein Nierschraubventil zu schließen muß schon mit Vorsatz geschehen.
    3. Die Designverkleidung ist unnötiger modischer Schnickschnack. Wir wollen Feuer löschen und keinen Schönheitswettbewerb gewinnen.

  3. Michael Arens am 28. November 2008 08:20

    Vermute ich richtige,  das man die Abgänge der Pumpe nur schwer nutzen kann, wenn eine Schlauchhaspel aufgeprotzt ist?

    http://www.flickr.com/photos/40833837@N00/3063394875/in/set-72157610231072161/

    oder kann man die auch wegklappen…?

  4. JohnnyKnoxville am 28. November 2008 08:48

    Irakli war ja gestern hier bei uns.
    @Irakli: Es ist ein LF, kein HLF ;)
    @Jannis: Also #noch# läuft die Kiste stabil ;)
    @Christian: Die Designverkleidung schützt hier auch die Elektronik / Steuerventile vor äußerlichem Zugriff.
    @Michael: die beiden „roten“ Blindkuppeln sind die Eingänge für Hydrantenspeisung („Ringleitung“). Die Abgänge sind li. und re. vom Fahrzeug. Die Eingänge sind nur nach dem Abprotzen mind. einer Haspel möglich. Schwenkbar sind sie nicht.

  5. Irakli West am 28. November 2008 10:17

    Beim inbetriebnahme einer (H)LF 20 oder 16-Pumpe muss die Haspel entfernt werden, ob neu oder als, ob ein- oder zweipersonenhaspel, und ob abprotzen oder wegschwenken.

    Bei schwenkbaren Haspeln können die Scharniere übrigens unterdimensioniert sein, was zu Ausleiern führt und Folgeproblemen, da sie beim einklappen dann nicht mehr passen.

  6. diggler am 29. November 2008 18:46

    Sieht doch alles recht uebersichtlich aus. Manchmal wuenschte ich unsere Pumpen waeren so uebersichlich *LOL*

  7. diggler am 29. November 2008 18:48

    O.K. edit funktioniert mal wieder nicht.

    Hier der Links nochmal:
    http://www.flickr.com/photos/29611655@N05/2962599911/

  8. Philipp am 30. November 2008 09:44

    also die Lösung der Haspeln gefällt mir ja hier gar nicht.
    Wir haben einen Ziegler-Aufbau und da hängt jede Haspel für sich, dh. durch den Zwischenraum kommt jeder mit halbwegs Standardmaßen zur Pumpe. Und gleichzeitig hat der Maschinist, wenn die Verkehrsabsicherungs-Haspel noch dran hängt einen wunderbaren Schreibtisch :D

  9. Cimolino am 30. November 2008 16:39

    Hallo,

    schön, wenn man nicht damit arbeiten muss, dazu gehört nämlich auch, Fehlersuche und Reparaturen.

    Zur Haspeldiskussion:
    Jede Schwenkhaspelkonstruktion wiegt einiges. Außerdem verlagert es noch mehr Gewicht noch weiter nach hinten.
    Die Probleme in der Achslastverteilung und Gewicht auf der HA werden dadurch noch größer.
    Und wozu?

  10. Philipp am 30. November 2008 20:50

    Ähm, wenn sich das jetzt mit der Schwenkhaspelkonstruktion auf mich bezieht: Haben wir nicht. Jede Haspel hängt für sich, die Aufhängungen sind wie oben, nur direkt unter dem Aufbau am Rahmen angebracht.
    Sieht man
    http://www.feuerwehr-waechtersbach.de/images/stories/bilder/ausruestung/fahrzeuge/innenstadt/p1010553.jpg
    und
    http://www.feuerwehr-waechtersbach.de/images/stories/bilder/ausruestung/fahrzeuge/innenstadt/p1010557.jpg
    Finde diese Lösung eigentlich ganz gut.

  11. Cimolino am 1. Dezember 2008 09:55

    @Philipp:
    Wassertank?
    Wieviel B-Schläuche habt Ihr drauf?
    Habt Ihr das Fzg mal gewogen und die Besatzung dabei berücksichtigt? GM? HA-Last?
    Schwenkhaspeln haben m.W. bisher IMMER eine nach hinten verlagerte Aufhängung der Haspeln zur Folge, das gilt also ziemlich sicher auch für Euch.

  12. Philipp am 1. Dezember 2008 15:12

    Kann ich nur teilweise beantworten:
    1600L Wasser, Wenn ich mich nicht verzählt habe 5B im Fahrzeug und 6 auf der Haspel.
    Dass das Fahrzeug nochmal gewogen wurde, wäre mir neu. (Bin erst nach der Anschaffung dessen in die Feuerwehr eingetragen)

    Zu den Schwenkhaspeln: Du meinst diese Art von Haspeln, die du seitlich, neben das Fahrzeugheck schwenken kannst? Geht bei uns nicht. Du kannst nur die Haspeln abnehmen und die Aufhängung (also die beiden Teile) wie oben bei dem Rosenbauer-Fahrzeug an das Fahrzeug klappen.

  13. Pumpen (2): Schlingmann : FWnetz - Feuerwehr im Netz am 2. Dezember 2008 18:46

    […] Rosenbauer (FF Olching) Kategorie: Techwatch, Fahrzeuge, Ausrüstung, ProdukteTags: Feldkirchen, pumpe, SchlingmannGelesen: 16 mal […]

  14. (video) Pumpenvergleich: Magirus : FWnetz - Feuerwehr im Netz am 18. Dezember 2008 13:50

    […] gedreht: Rosenbauer, […]

Bottom