Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) Wer’s noch nicht mitbekommen hat: Die Ausschreibung der Stadt München für 58 HLF geht an… Magirus (Weisweil) auf Mercedes Atego (Straße). Da darf man gratulieren.

Kleine Anmerkung: wer ein HLF beschaffen und mal eben richtig viel Geld sparen möchte: Magirus baut sicher gerne einen 59. und 60. und 61. HLF und mehr… In anderen Worten, Skaleneffekt nutzen und das gesparte Geld in Führerscheine und Ausbildung stecken.

Kommentare

8 Kommentare zu “HLF München: Magirus / Atego wird’s” (davon )

  1. Ackermann Jürgen am 15. Dezember 2008 15:58

    Darf man fragen wieviel das Auftragsvolumen oder Einzelpreis?

    Gruß

  2. maos am 15. Dezember 2008 17:11

    Mal eine Frage an jemanden, der sich in München auskennt:
    Wie werden diese 58(!) HLFs verteilt? Da muss ja die FF fast auch welche bekommen, obwohl die doch hochmoderne LFs haben.
    Für die BF mache ich nämlich folgende Rechnung: 10 Wachen mit je 2 HLFs macht 20, dazu noch Ausbildungs- und Reservefahrzeuge macht höchstens 30. Was machen die anderen 28?

  3. Irakli West am 15. Dezember 2008 17:20

    @maos die FF wird auch mit den Fahrzeugen ausgestattet. Ersetzt werden alte ex-BF-LF16 aus den frühen 90er Jahren (wenn nicht spät-80er)

  4. maos am 15. Dezember 2008 17:26

    Danke für dies schnelle Antwort. Dann ist die FF München jetzt ja mal top ausgestattet!

  5. Ackermann Jürgen am 15. Dezember 2008 17:49

    Kommen da alle auf einmal oder auf ein paar Jahre verteilt?

  6. Irakli West am 15. Dezember 2008 17:59

    @jürgen über Jahre verteilt. Kosten am besten bei der Stadt München bzw. bei Magirus anfragen :)

  7. Ackermann Jürgen am 15. Dezember 2008 18:05

    Asso hab ich mir schon gedacht! Würde Magirus ja niemals schaffen alle nechstes Jahr fertig zu haben!*ggg*

  8. Der Lars am 16. Dezember 2008 02:15

    @AJ: Outsourcing! Do what you can do the best – outsource the rest!

    ;-)

Bottom